Service-Navigation

Suchfunktion

Ernährung

Warum Linsen?

Linsen sind gesund:

…mit ca. 23-26 g Eiweiß pro 100 g sind sie wichtige Proteinlieferanten

…bereits 100 Gramm Linsen decken den Tagesbedarf von Eisen sowie Magnesium, Selen, Mangan, Kupfer zu über 50 %.

…auch Vitamin B9 (Folsäure), besonders wichtig in der Schwangerschaft, ist in Linsen reichlich enthalten. 100 g Linsen decken 53 % des täglichen Bedarfs.

… Linsen haben einen hohen Ballaststoffanteil und einen niedrigen glykämischen Index und tragen damit zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung bei

…Antioxidantien: In Linsen sind mehr Antioxidantien enthalten als in den meisten Obst und Gemüsesorten - ein echtes „Superfood“!
 

Linsen essen!

Linsensorten: Linsen gibt es in fast allen Farben. Sie haben einen unterschiedlichen Geschmack und eignen sich für die verschiedensten Rezepte. 

Sprossen: Man kann Linsen keimen lassen und als Sprossen verzehren. Ihre biologische Wertigkeit steigt dadurch, sie werden leichter bekömmlich und die Kochdauer sinkt auf ein Minimum. Die Linsensprossen sollten blanchiert werden.

Blähende Wirkung: durch Einweichen, Wegschütten des Kochwassers und Verwendung von Gewürzen wie Fenchel, Kümmel, Ingwer, Koriander, Rosmarin, Oregano und Thymian lässt sich die blähende Wirkung von Linsen reduzieren. Geschälte Linsen sind bekömmlicher als ungeschälte Linsen. Meist hilft es aber schon, die Linsen einfach lang genug wirklich weich zu kochen. Hat sich der Körper über einen längeren Zeitraum an die Hülsenfrüchte erstmal gewöhnt, hat man damit keine Probleme mehr.

Haltbarkeit: Linsen können sich bei kühler, dunkler und trockener Lagerung über mehrere Jahre halten. Bei langer Lagerung brauchen sie nur etwas mehr Wasser und eine längere Kochzeit.

Fußleiste